Schützen wollen weiter Leben retten

Artikel vom 2. Juli 2019

Laura Matthäus und Patrick Wille. Foto: Patrick Wille

Zum 2. Mal innerhalb weniger Monate rufen die Soester Schützen zur Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke auf. Im November hatten sich mehr als 400 Menschen als Stammzellspender bei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren lassen. Schon damals stand für „Einigkeit“ fest, wenn wir im Sommer Schützenfest feiern, wollen wir wieder einen Aufruf starten. Das Versprechen wird nun eingelöst – zumal vor wenigen Wochen erst ein Schütze, der im Herbst typisiert wurde, nun zum Lebensretter wurde.

Einigkeit-Schütze wird Lebensretter

Patrick Wille ist 26 Jahre alt, Mitglied der Schützenvereine in Geseke und Mettinghausen, war im November in der Schützenhalle in Soest gekommen, um eine kleine Speichelprobe abzugeben. Sein Ziel: Leben retten. Die Tante einer Freundin war erkrankt: Nadine. Für sie und andere Patienten sollte ein Stammzellspender gesucht werden. Nadine konnte letztendlich leider nicht geholfen werden. Sie starb im Frühjahr. Dennoch war der Aufruf nicht umsonst, wie sich nun gezeigt hat. Wie Patrick Wille  kann jeder der 443 Menschen, die sich damals registrieren ließen, zum Lebensretter werden – jetzt, in ein paar Wochen oder vielleicht erst in einigen Jahren oder Jahrzehnten.

Stammzellspende für fremden Leukämiepatient

Patrick Wille hat für einen ca 50 Jährigen Mann Stammzellen gespendet. Außer, dass der Mann irgendwo in Deutschland lebt, weiß der Elektro-Ingenieur aus Geseke nichts über den Mann. Erst in zwei Jahren kann – wenn alles gut geht und beide damit einverstanden sind – die gesetzlich vorgeschriebene Anonymität aufgehoben werden. Wille freut sich, dass er helfen konnte und unterstützt den erneuten Aufruf der Soester Schützen.

Wer zwischen 16 und 40 Jahre alt ist, gesund und noch nicht typisiert ist, sollte am Freitag, 12. Juli von 17:30 bis 20:30 Uhr oder am Samstag 13 .Juli, von 15 bis 19 Uhr beim Soester Schützenfest zum Stand der Stefan-Morsch-Stiftung kommen.

Wer kann sich als Stammzellspender registrieren lassen?

Prinzipiell kann sich jeder gesunde Erwachsene zwischen 16 und 40 Jahren kostenlos aufnehmen lassen. Doch es gibt Ausschlusskriterien für die Stammzellspende, über die man sich vor der Typisierung informieren sollte – schwere Krankheiten und die Zahl der Schwangerschaften sind unter anderem relevant.

„Typisierung“ lautet der Fachbegriff für die Aufnahme in die Stammzellspenderdatei: Ist der Gesundheitsfragebogen unterschrieben, wird eine Speichelprobe abgenommen. Daraus werden die Gewebemerkmale des Spenders analysiert. Die Merkmale werden bei der Spenderdatei der Stefan-Morsch-Stiftung gespeichert und pseudonymisiert   an das deutsche Zentralregister des ZKRD übermittelt. So stehen sie für weltweite Suchanfragen zur Verfügung.(dji)

Mehr Info unter der gebührenfreie Info-Hotline 08 00 – 766 77 24 oder unter Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.

Mehr Info zur Einigkeit Soest:

Für das amtierende Königspaar Alfons Schröder und Anna Bremser dowie für den gesamten Schützenverein geht es nun in die Endphase der Vorbereitungen für das große Fest im Soester Norden. Neben dem Zeltaufbau und dem Schmücken des Festplatzes stehen eine Reihe von Traditionsveranstaltungen an, welche  die Festwoche des Vereins nicht langweilig werden lassen. So findet am 08.07. dr Traditionelle Stangenabend statt, bei dem u.a. der Name des Vogels versteigert wird, der dann am Freitag, 12.07.2019, nach einem aufregenden Schießen aus dem Kugelfang geholt wird.

Am Mittwoch geht es für die Vereinsmitglieder nach Schwefe. Auf dem Platz „Unter Schmitz`Eichen“ wirddas sogenannte Laubholen zelebriert. Dabei wird das benötigte Laub zum Schmücken des Festzeltes symbolisch geschlagen und der Laubkönig ausgeschossen. Diese interne Veranstaltung des Vereins gehört mit zu den beliebtesten Veranstaltungspunkten des Einigkeit Schützenfestes.

Ist das Laubholen vorbei ist es für die Schützen auch schon fast soweit und die Anspannung und Vorfreude auf das Festwochenende erreicht ihr Maximum. Aber es ist noch viel zu tun. Am Donnerstag wird das Festzelt fertiggeschmückt, das geschlagene Laub wird zur Dekoration angebracht, die Bestuhlung wird augestellt, die Theke wird aufgebaut und angeschlossen und vieles mehr. Doch dann ist dieser Tag vorüber und die Schützen können die Belohnung ihrer Mühen genießen:

Festwochenende

Beginnend am Freitag um 17.00 Uhr mit der Abholung des Königs liegt ein ereignisreiches und kurzweiliges Wochenende vor ihnen, bei dem der Spaß und das Brauchtum im Selbstverständnis der Schützen gefeiert und gelebt werden.

Und das tun die Mitglieder der Einigkeit nicht alleine, sondern sie werden unterstützt durch viele benachbarte und befreundete Vereine aus der Stadt, dem näheren Umfeld und so sogar aus Köln und Neuss. Nicht zu vergessen sind  aber auch die Gruppen, die für die richtige Stimmung sorgen. Neben der Band 2Nicht, dem DJ ThomasK und DJ Sebastian Sauermann werden vor allem die Spielmannszüge das Akkustische Bild des Festes prägen. Dieses Jahr spielen auf dem Fest u.a. der Spielmannszug Berwicke.Stocklarn,  die Rossemohler Musikanten,  der Tambourkorps der Feuerwehr Soest Mitte und  natürlich der Spielmannszug Einigkeit Soest.

Nach drei Tagen voller Spaß und Freude muss auch dieses Fest leider irgendwann enden. Dies geschieht bei der Enigkeit in zwei Stufen: Zuerst wird am Montag nach dem Fest der Festplatz aufgeräumtund das Festzelt abgebaut. Abends treffen sich dann die einzelnen Züge des Vereins zu eigenen kleinen Feiern zusammen und lassen das Fest Revue passieren zu lassen.

Festfolge:

Freitag, 12. Juli

17:00 Uhr: Antreten in Zivil mit Schützenhut auf dem Festplatz, Ausmarsch zum Abholen des Königs

18:00 Uhr: Vogelschießen, anschließend Katerschießen der Jungschützen

21:00 Uhr: Schützenball mit der Band 2night und DJ ThomasK

Samstag, 13 Juli

13:00 Uhr: Eintreffen der Gastvereine auf dem Schützenplatz

14:00 Uhr: Ausmarsch durch den Soester Norden

15:00 Uhr: Besuch am Walpurgis-Haus mit Spendenübergabe

19:00 Uhr: Zapfenstreich

19:30 Uhr: Krönung unter dem Zelt

20:30 Uhr: Schützenball mit DJ Sebastian Sauermann

Sonntag, 14. Juli

10:00 Uhr: Gottesdienst in der Wiesenkirche

12:00 Uhr: Eintreffen der Gastvereine am Nordstern,

13:00 Uhr: Besuch des Zug Friedrichstraße beim Perthes-Zentrum mit Platzkonzert

14:00 Uhr: Antreten zum Ausmarsch durch den Soester Norden

15:00 Uhr: Festansprache, Ehrungen und Parade am Grimmelshausenweg

15:45 Uhr: Kaffeetrinken und Kuchenbuffet im Nordstern

16:30 Uhr: Kindervogelschießen

18:00 Uhr: Kindertanz im Festzelt

21:00 Uhr: Ausklang des Festes

Zurück zur Übersicht

Ihre Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie hier.