Philipp ruft zur Hilfe für Leukämiekranke auf

Artikel vom 8. August 2017

Philipp aus Allenbach ruft zur Typisierung bei der Stefan-Morsch-Stiftung auf.

„Lass Dich typisieren! Du kannst vielleicht ein Leben retten!“ Diesen Aufruf startet der 22-jährige Philipp aus Allenbach (Kreis Birkenfeld). Er ist derzeit im Saarland im Krankenhaus. Eine Stammzellspende gibt ihm eine Chance im Kampf gegen den Lymphdrüsenkrebs. Seit acht Monaten kämpft der Rechts-Außen-Spieler der Spvgg Hochwald gegen die Krankheit. Der Verein organisiert nun eine Typisierungsaktion mit der Stefan-Morsch-Stiftung: Jeder junge Erwachsene bis 40 Jahre soll sich am Samstag, 26. August, 16 bis 20 Uhr, auf der Sportanlage, Auf dem Bus, in Allenbach als Stammzellspender registrieren lassen. Das ist Philipps Wunsch.

Eine Stammzellspende ist dann notwendig, wenn nach einer Chemotherapie oder einer Bestrahlung der Krebs nicht oder nur teilweise zurückgedrängt werden konnte. In den wenigsten Fällen kann diese Spende von einem nahen Verwandten geleistet werden. Dann beginnt die Suche nach einem fremden Spender, der die gleichen genetischen Merkmale besitzt wie der Patient. Phillipp aus Allenbach hatte das Glück, dass es einen solchen Spender gibt. Er konnte Anfang Juli transplantiert werden und hofft nun, dass die Spenderzellen den Kampf gegen die Krankheit gewinnen.

Spvgg Hochwald startet Aufruf

Er, seine Familie und seine Freunde von der Spvgg Hochwald wollen aber mit dem Aufruf erreichen, dass sich möglichst viele Menschen bei der Stefan-Morsch-Stiftung als potentielle Stammzellspender registrieren lassen, so dass sich für jeden Patienten, der in der gleichen Lage ist, die Chance erhöht, einen passenden Spender zu finden.

Die Typisierung ist ganz einfach: Es genügen wenige Milliliter Blut, um daraus die für eine Transplantation relevanten Merkmale bestimmen zu können. Zuvor muss eine Einverständniserklärung ausgefüllt werden, in der schwerwiegende Erkrankungen abgefragt werden. Die Typisierung ist im Alter von von 16 bis 40 Jahre kostenlos. Wer älter ist oder von einer Spende ausgeschlossen werden muss, kann die Aktion durch eine Geldspende unterstützen.

Netzwerk gegen Leukämie

„Noch immer finden wir – trotz eines weltweiten Netzwerkes der Spenderdateien – nicht für alle Patienten wirklich einen absolut passenden Spender“, erklärt die Stiftung. Sie ist froh, dass Philipp und sein Verein die Initiative ergreifen und den Typisierungsaufruf am Samstag, 26. August, starten: „Lass Dich typisieren! Du kannst vielleicht ein Leben retten!“ (dji)

Spendenkonto Stichwort „Philipp möchte helfen“: Kreissparkasse Birkenfeld, IBAN: DE35 5625 0030 0000 0797 90, BIC: BILADE55XXX

Zurück zur Übersicht

Ihre Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie hier.