Leukämie-Hilfe beim Nationalparkfest

Artikel vom 11. Mai 2019

Gäste des Nationalparkfestes können auch Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke leisten.

Der Nationalpark-Hunsrück-Hochwald feiert 2019 sein 4-jähriges Bestehen. Birkenfeld ist in diesem Jahr der Gastgeber und möchte zeigen, was die Kreisstadt über Natur und Landschaft hinaus zu bieten hat. Das Nationalparkfest wird mit der alljährlichen Leistungsschau verbunden – mit dabei auch die Stefan-Morsch-Stiftung, die seit ihrer Gründung schon mehr als 7000 Lebensretter für Leukämie-Patienten vermittelt hat.

Termin ist das Wochenende: 18. und 19. Mai, wobei am zweiten Tag, dem Sonntag, das Nationalparkfest gefeiert wird. An beiden Tagen wird in Verbindung mit der von der Fördergemeinschaft (FÖG) auf dem Talweiherplatz die Leistungsschau des heimischen Gewerbes gezeigt.Am Sonntag, 19. Mai 2019, informieren der Freundeskreis und das Nationalpark-
amt  gemeinsam mit Naturschutzvereinen, regionalen Touristikbüros und Dienstleistern, Nationalparkpartnerbetrieben, touristischen Highlights und landwirtschaftlichen Spezialitäten über den Nationalpark Hunsrück-Hochwald und die Nationalparkregion.Unübersehbar wird an beiden Tagen der Bus rote englische Doppeldeckerbus der Stefan-Morsch-Stiftung sein, wo sich jeder junge Erwachsene bis 40 Jahre als Stammzellspender registrieren lassen kann. Eine Speichelprobe genügt. Deutschlands erste  Stammzellspenderdatei bietet ganz konkrete Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke an. Wer sie unterstützen will kommt einfach zwsichen 11 und 18 Uhr hier vorbei.

Zurück zur Übersicht

Ihre Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie hier.