Ikea-Mitarbeiter in Mannheim planen Hilfsaktion

Artikel vom 18. Februar 2019

Am 28. März kann man sich bei Ikea in Mannheim als Stammzellspender bei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren. Foto: Stefan-Morsch-Stiftung

Normalerweise dreht sich für die Mitarbeiter bei Ikea in Mannheim alles um Einrichtung und Möbel. Derzeit bewegt sie jedoch ein anderes Projekt: Sie wollen Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke leisten. Deshalb können sich am Donnerstag, 28. März, von 15 bis 19 Uhr, Besucher bis 40 Jahre kostenlos als Stammzellspender bei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren: In der Ikea-Niederlassung Mannheim, Frankenthaler Straße 123. Eine Speichelprobe genügt.

Typisierung: Ikea-Mitarbeiter sorgen für Lebenschancen

Jedes Jahr erkranken etwa 11 000 Menschen an Leukämie – allein in Deutschland. Manchmal ist ein berühmter Fußballspieler betroffen, manchmal auch ein Kollege. Wenn Chemotherapie und Bestrahlung nicht helfen, ist eine Stammzelltransplantation die letzte Chance. Das funktioniert jedoch nur, wenn sich gesunde Spender als mögliche Lebensretter zur Verfügung stellen. In Spenderdateien wie der weltweit vernetzten Stefan-Morsch-Stiftung sind derzeit mehr als 34 Millionen Menschen registriert, nichtsdestotrotz ist es oft noch ein Glücksfall, wenn sich ein passender Spender findet. Die Ikea-Mitarbeiter möchten dem Glück durch diesen Aufruf auf die Sprünge helfen: „Mit jedem neu gewonnenen Spender erhöht sich die Chance, dass einem an Leukämie erkrankten Menschen geholfen werden kann. Dafür möchten wir uns stark machen, denn es geht darum, Leben zu retten!“

Mit Stammzellspende Leben retten

Eine Typisierung ist ganz einfach: In einem Gesundheitsfragebogen werden die wichtigsten Ausschlusskriterien abgefragt – etwa schwere Vorerkrankungen, starkes Übergewicht und die Zahl der Schwangerschaften. Ist der Fragebogen vollständig ausgefüllt und die Einwilligung unterschrieben, gibt man einfach eine Speichelprobe ab. Diese Probe wird im Labor der Stefan-Morsch-Stiftung analysiert und die für eine Transplantation wichtigen Gewebemerkmale (HLA-Werte) in der Spenderdatei der Stiftung gespeichert. Dann steht man für weltweite Suchanfragen von Patienten zur Verfügung zu stehen.

Am Infostand der Stefan-Morsch-Stiftung am Donnerstag, 28. März, 15 bis 19 Uhr, kann man sich in der Ikea-Niederlassung Mannheim genau informieren und beraten lassen. (az)

Zurück zur Übersicht

Ihre Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie hier.