Fußballerinnen geben fünf Milliliter Blut

Artikel vom 13. Februar 2012

Über 50 neue Spender in die Datei aufgenommenZu einem regelrechten Typisierungswettbewerb ließen sich die Fußballerinnen beim 3. Woman-Indoor-Cup des FC Bierbach im Freizeitzentrum Blieskastell hinreißen. Die Stefan-Morsch-Stiftung war im Rahmen der Kooperation „Hol‘ Dir den Kick – rette Leben“ mit dem Saarländischen Fußballverband mit einem Infostand anwesend. Spielerinnen und Zuschauer konnten sich darüber hinaus auch in die Stammzellspenderdatei der Stiftung aufnehmen lassen. Dabei entwickelten die Mannschaften neben dem Spielfeld wahren Wettkampfcharakter, welche die meisten Spender zur Blutabnahme mitbringen konnte. Am Ende sicherte sich der FC Bierbach den inoffiziellen Titel. Als Ausrichter des Qualifikationsturnieres zum 10. Volksbanken-Frauenmasters war Alexandra Papke, die Abteilungsleiterin des FCB, mit dafür verantwortlich, dass die Stiftung an diesem Tag in der Halle vor Ort war: „Mir war es wichtig, dass wir mit der Aktion viele Spielerinnen und Zuschauer erreichen, um an Leukämie erkrankten Menschen eventuell aufgrund der gewonnenen Daten das Leben retten zu können.“ Emil Morsch, Vorstandsvorsitzender der Stefan-Morsch-Stiftung, war von der Resonanz in Blieskastel begeistert: „Das war eine tolle Aktion. Es hat viel Spaß gemacht hier zu sein.“

Zurück zur Übersicht

Ihre Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie hier.