Falkstock-Festival geht in Runde Zwölf

Artikel vom 2. Mai 2019

Tanzen und Feier - Das Falkstock XII in Kirchheim unter Teck findet wieder zugunsten der Stefan-Morsch-Stiftung statt.

Jahr für Jahr lassen Freunde den an Leukämie verstorbenen Musiker Falko Rupprecht in Kirchheim unter Teck auf dem Dach der Bastion aufleben.

Das ihm gewidmete Musikfest Falkstock lockt Hunderte Besucher an. 2019 findet es am Samstag, 13. Juli, zum 12. Mal statt.

Gedenken an Falko

„Falko starb damals völlig überraschend an akuter Leukämie. Anstatt rumzusitzen und zu trauern, haben wir uns nach seinem Tod dafür entschieden, befreundete Bands für ein Konzert in Gedenken an ihn zusammenzubringen“, sagte Jan Blankenhorn in einem Interview. Er ist einer der Organisatoren des Mini-Festivals. Zusammen mit Claudio Porcaro, Daniel Schumann, Simon Lukas, Anja Maier, Julia Blankenhorn, Arthur Schippert und Sophia Porcaro stellt er das Falk­stock seit 2008 auf die Beine.

Ort: Club Bastion

 

Blankenhorn und Rupprecht spielten bis 2007 in der Kirchheimer Band Donnerstagabend. Rupprecht war der Sänger der Blues-, Ska- und und Folk-Gruppe. „Sind wir eigentlich alt geworden oder warum gibt es das Falkstock jetzt schon seit 12 Jahren? Oder sind wir einfach nie erwachsen geworden und schaffen es dadurch jedes Jahr, dieses tolle Festival auf die Beine zu stellen?“ Diese Frage stellen sich Falkos Freunde in diesem Jahr.

 

Geldspende für Leukämie-Patienten

Wahrscheinlich ist es eine Mischung aus beidem. Wir freuen uns sehr, hiermit offiziell das Falkstock 12 bestätigen zu dürfen. Am Samstag, dem 13.07. auf dem Dach der Bastion. Die Idee: nette Menschen, die zu guter Musik bei kühlem Bier einen schönen Abend erleben und dabei Gutes tun. Alle Einnahmen werden an die Stefan-Morsch-Stiftung, die sich um Leukämie-Erkrankte und deren Familien kümmert, gespendet. So sind in den letzten Jahren ca. 25.000 Euro an Spenden zusammengekommen. Quasi trinken und tanzen für eine bessere Welt – es kann so einfach sein…

Danny Hughes ist der Opener

Das Falkstock-Team weiter: „Was uns im letzten Jahr sehr gefreut hat, ist, dass viele unserer Gäste bereits mittags mit ihren Kindern erschienen sind. Um dieser tollen Atmosphäre noch etwas gerechter zu werden, haben wir als Opener dieses Jahr den bekannten Kirchheimer Musiker Danny Hughes verpflichten können, der sich extra ein musikalisches „Kinderprogramm“ ausgedacht hat. Aber keine Angst – wer Danny kennt, weiß, dass er nicht mit Rolf Zuckowski 2.0 rechnen muss.

Harry Delgas  & Marco Schubert

Damit die Erwachsenen sich dann auch ein wenig austoben dürfen, freuen wir uns sehr, dass nach neun Jahren Pause die zwei Kirchheimer Harry Delgas und Marco Schubert wieder mit ihrem Hip-Hop Projekt Shiz&Delgado durchstarten. Melodisch intelligenter Hip Hop mit hochgehaltener Kirchheim-Fahne, wovon man sich im ebendort gedrehten Video zu dem Track „Nudelsuppe“ überzeugen kann.

Grup Huub ist wieder dabei

Eine ganz besondere Beziehung zum Falkstock haben die mittlerweile weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Grup Huub. Die Jungs aus der Region hatten ihren ersten Auftritt überhaupt beim Falkstock. Ein paar Jahre und vielen absolvierten umjubelten Auftritten (z.B. beim Chiemsee Reggae Summer) später, freuen wir uns sehr, die Grup Huubs als unseren diesjährigen Headliner präsentieren zu dürfen. Es darf getanzt werden…

Mit einem Button vom Vorjahr gibt es wieder einen Begrüßungsdrink.

Einlass 16:30 Uhr
Eintritt 3,- €

Zurück zur Übersicht

Ihre Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie hier.