100 Jahre Fußball in Marpingen

Artikel vom 5. Juni 2019

Während der Festwoche zum 100. Jubiläum des FC Hellas Marpingen steht auch ein Freundschaftsspiel der A-Jugend auf dem Plan. Foto: Roland Spengler

Seit 100 Jahren rollt beim FC Hellas Marpingen der Fußball über das Feld. Was die Opas und Uropas gründeten, feiern die „Määrpinger“ Kicker gebührend mit einer Festwoche: Von Samstag, 15. bis Freitag 21. Juni, im Alstalstadion. Sport, Unterhaltung und der gute Zweck kommen dabei nicht zu kurz.

FC Hellas Marpingen feiert Jubiläum

Für die heutigen Mannschaften kaum noch vorstellbar, wie die Vereinsväter vor 100 Jahren lebten. Fast genau ein Jahr nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wurde der Fußball-Verein am 1. Oktober 1919 gegründet. Über 500 Mitglieder zählt der Verein heute. Auf dem Spielfeld treten drei Herren-, eine Alt-Herren- und 12 Jugendmannschaften an. Nach der Meisterschaft Landesliga Nord in der Saison 2016/17 spielten die Marpinger Kicker in den letzten beiden Jahren auch in der Verbandsliga Nord Ost ganz vorne mit.

Breites Sport- und Unterhaltungsprogramm

Für die Festwoche bis zum Sommeranfang hat der Verein ein breites Programm organisiert: Jugendturniere, Freundschaftspiele, Benefizspiel der FC Hellas Traditionself gegen Ex-Bundesliga-Stars des Gofus e. V., Livemusik mit der saarländischen Partyband Büttenbacher, Burittos und Cocktails des Frankfurter Caterers Celebrate Streetfood, ein Comedy-Abend mit Langhals & Dickkopp, The Biegels und „em Scherer Erwin“ sowie eine Typisierungsaktion am Sonntag, 21. Juni, mit der Stefan-Morsch-Stiftung, Deutschlands erster Stammzellspenderdatei. Alle jungen, gesunden Erwachsenen zwischen 16 und 40 Jahren können sich dort als Stammzellspender registrieren lassen. Eine Speichelprobe genügt.

Mehr Informationen über den Verein und das Festprogramm erfährt man unter www.fc-hellas-marpingen.de. Weiteres zu Typisierung und Stammzellspende kann man unter www.stefan-morsch-stiftung.de nachlesen.(az)

Mit diesem Programm locken die Fußballer zur Festwoche ins Marpinger Alstal-Stadion.

Zurück zur Übersicht

Ihre Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie hier.