Trier, EMS Vital Lounge

Datum/Zeit
13.10.2018 12:00 Uhr

Veranstaltungsort
EMS Vital Lounge, Luxemburger Straße 162, Trier

Ob Rückenschmerzen, medizinische Trainingstherapie oder einfach mehr Bewegung im Alltag – Gunnar Schäfer und sein Team der EMS Vital Lounge in Trier behandeln, betreuen und trainieren seit zehn Jahren Patienten und Sportwillige. Während der Jubiläumsfeier am Samstag, 13. Oktober, kann sich jeder von 11 bis 17 Uhr, auf dem Platz vor der Lounge, in der Luxemburger Straße 162, in Trier, über die Therapie-, Sport- und Wohlfühlangebote der EMS Vital Lounge informieren. Und wer sich für die Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke engagieren möchte, kann sich ab 12 Uhr am Infostand der Stefan-Morsch-Stiftung als potenzieller Stammzellspender typisieren lassen.

Das Team des Studios hat ein Programm rund um Sport, Gesundheit und Wohlfühlen auf die Beine gestellt. Jeder kann EMS Training – das Training unter Stromeinfluss in einem speziellen Elektroden-Anzug – ausprobieren, mehr über Körperhaltung durch Yoga erfahren. Die Kletterhalle Cube aus Trier stellt eine Boulderwand auf, die Govinda Natur GmbH bringt vegetarische und vegane Snacks. Entspannung für Ohren und Seele bieten die Trierer Musikerinnen von Soulmade mit ihren Coversongs. Kinder dürfen sich auf der Hüpfburg austoben. Und wer es sportlich, aber mit mehr Pferdestärken mag, kann sich die Mercedes-Sportwagen des Trierer Autohaus‘ Hess näher anschauen.

„Wahnsinn, was sich in den zehn Jahren alles getan hat.“

Wenn Gunnar Schäfer auf die letzten zehn Jahre zurückblickt, freut er sich: „Wahnsinn, was sich alles getan hat: vom Alleinkämpfer zum Team mit drei Aushilfen und einer Mitarbeiterin im dualen Studium, verbesserte und vergrößerte Räume, neue Angebote. Vor gut fünf Jahren haben wir als erstes Studio in Trier erfolgreich mit EMS Training gestartet und bieten dies seit fast zwei Jahren auch als mobiles EMS-Training Zuhause, in Betrieben oder im Freien an. Ich sehr bin stolz auf mein Team. Gemeinsam haben wir es geschafft, die EMS Vital Lounge in Trier zu etabliert. Das möchten wir feiern.“ Schäfer und sein Team wollen die Gelegenheit nutzen, um über ein Thema aufzuklären, womit sie auch im Berufsalltag in Kontakt kommen: „Unter unseren Kunden haben wir auch Leukämiepatienten. Wir möchten junge Menschen für die Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke sensibilisieren.“ Deshalb hat der 52 -Jährige die Stefan-Morsch-Stiftung, die erste Stammzellspenderdatei Deutschlands, dazu geholt: „Ich möchte mehr Leuten ins Bewusstsein rufen, wie einfach man als Stammzellspender Leukämiekranken helfen kann.“ Er weiß, wenn Chemobehandlung und Bestrahlung nicht helfen, ist für den Patienten die Transplantation gesunder Blutstammzellen die letzte Chance. Das geht nur, wenn sich ein genetisch passender Spender zur Verfügung stellt.

Viele Patienten finden keinen genetisch passenden Spender

Rund 8 Millionen Menschen in Deutschland sind in Dateien wie der Birkenfelder Stiftung registriert. Trotzdem wird nicht für jeden Erkrankten ein passender Spender gefunden. Die gemeinnützige Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, mehr Menschen über die Leukämiehilfe aufzuklären und für die Typisierung in der Datei zu werben.

„Lasst euch informieren und werdet Lebensretter!“

Schäfer erklärt: „Die Typisierung bei der Stefan-Morsch-Stiftung ist eine sinnvolle Sache und es geht ganz leicht: Man füllt einen Fragebogen zum aktuellen Gesundheitsstand aus, unterschreibt die Einverständniserklärung und gibt eine Speichelprobe ab. Lasst euch informieren und werdet Lebensretter!“

Gesunde Erwachsene bis 40 können sich kostenlos als Stammzellspender typisieren lassen. Mit dem schriftlichen Einverständnis der Eltern ist die Registrierung schon ab 16 Jahren möglich. Mehr über Typisierung und Stammzellspende erfährt man auch bei Facebook. Wer sich über die EMS Vital Lounge informieren möchte, kann auf der Homepage www.gunnar-schaefer.de vorbeischauen.

Zurück zur Übersicht

Lade Karte ...